Am Mittwoch waren es 20 kranke Menschen, am Donnerstag sind es 31.

wza_500x333_582305.jpg
Immer mehr Menschen wollen sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

Immer mehr Menschen wollen sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

dpa

Immer mehr Menschen wollen sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen.

Krefeld. Die Schweinegrippe breitet sich in Krefeld aus. Nach Angaben des städtischen Gesundheitsamtes stieg die Zahl der Erkrankten seit Mittwoch von 20 auf 31. Unter den Erkrankten sind 17 Schüler.

Ferner gibt es derzeit in Krefeld 83 Verdachtsfälle, darunter befinden sich 22 Schüler. Außerdem hat das Gesundheitsamt 26 sogenannte Kontaktpersonen im Auge. Das sind Menschen, die mit Erkrankten in Kontakt gestanden haben, aber noch keine Symptome der Neuen Grippe zeigen.  

Zusätzliche Schließungen von Schulklassen oder gar Schulen sind nach Ansicht der Stadt bislang nicht erforderlich. Es bleibt also bei einer geschlossenen Klasse in einer Grundschule sowie einer weiteren in einer Förderschule mit Schwerpunkt für geistige Behinderung. In der Grundschulklasse fällt der Unterricht mindestens bis zum Wochenende aus. ia

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer