Krefeld. Die Fahrt in den Kreis Viersen hat sich für die Krefelder Schulstadtmeister im Basketball gelohnt. Sowohl die von Barbara Heckel betreute Mannschaft der Albert-Schweitzer-Realschule in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1996 bis 1999) als auch das Team in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1998 bis 2001) vom Ricarda-Huch-Gymnasium, das von Nicolai Willinek trainiert wird, konnten die Auswahl aus dem Kreis Viersen und der Stadt Mönchengladbach hinter sich lassen. Der Lohn dafür ist das Regierungsbezirksfinale am 14. Februar in Hilden.

Auch die Badmintonspieler waren erfolgreich. Das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in der Wettkampfklasse III mit Lehrer Michael Pauwels und auch das Gymnasium am Moltkeplatz in der Wettkampfklasse II konnten den Heimvorteil nutzen und dürfen in Hilden am 21. Februar vor allem gegen das dort ansässige Badminton-Internat ihr Können wieder unter Beweis stellen.

Das entscheidende und letzte Match für die Moltke-Schüler war auch das beste des ganzen Tages. Im Mädchen-Einzel sah Betreuer Richard Strautmann gut ein Dutzend Machtbälle seiner Schülerin. Es dauerte schließlich bis zum 29:28, bis das Match gegen das Willibrord-Gymnasium Emmerich entschieden war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer