In den Sommerferien wird vielerorts renoviert. Besonders viel Geld fließt in energetische Sanierung.

Für 90 000 Euro werden am Fichte-Gymnasium die Fenster saniert. Zehn Millionen Euro fließen aktuell in die Renovierung von Schulen.
Für 90 000 Euro werden am Fichte-Gymnasium die Fenster saniert. Zehn Millionen Euro fließen aktuell in die Renovierung von Schulen.

Für 90 000 Euro werden am Fichte-Gymnasium die Fenster saniert. Zehn Millionen Euro fließen aktuell in die Renovierung von Schulen.

Andreas Bischof

Für 90 000 Euro werden am Fichte-Gymnasium die Fenster saniert. Zehn Millionen Euro fließen aktuell in die Renovierung von Schulen.

Krefeld. Ferienzeit für die einen - Schweißarbeit für die anderen. An 25 Krefelder Schulen sind zurzeit Handwerker zugange, um anstehende Renovierungsarbeiten zu erledigen. Die Zeit der Sommerferien ist traditionell auch die Zeit für nötige Sanierungen, da manche Arbeiten bei laufendem Schulbetrieb schwierig bis unmöglich sind.

Für 2,66 Millionen Euro stehen Sanierungsarbeiten an 25 Schulen aller Schulformen an. Wobei die Toilettensanierung an der Buchenschule Lewerentzstraße (20.000 Euro), die Sanierung der Fassade an der Realschule Oppum (50.000 Euro), die Fenstersanierung am Arndt-Gymnasium (120.000 Euro) und die Sanierung der Sanitär- und Pflegebereiche an der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule (20.000 Euro) bereits erledigt sind.

Die verbleibenden Arbeiten haben zurzeit den Status "in der Ausführung", "teilweise erledigt" oder "Beginn im Laufe der Sommerferien". Ausnahme: die Schulhofgestaltung im Rahmen der Stadtentwicklung an Josef- und Mariannenschule.

Allein 7,7 Millionen Euro fließen aus dem Konjunkturpaket II

Zu diesen 2,66 Millionen kommen - aus einem anderen finanziellen Topf - weitere Arbeiten für fast das Dreifache: Aus dem Konjunkturpaket II werden zurzeit für 7,7 Millionen Euro an vier Schulen Sanierungsarbeiten an Fassaden, Fenstern und Dächern vorgenommen. Teilweise wurde mit den Arbeiten bereits in den Osterferien begonnen. Im Einzelnen sind dies die Freiherr-vom-Stein-Realschule mit Turnhalle (2,7 Millionen), die Hauptschule Hafelsstraße (1,6 Millionen), Hauptschule Inrather Straße (1,9 Millionen) und Berufskolleg Kaufmannsschule, Standort Am Konnertzfeld (1,5 Millionen).

Stichwort für die Arbeiten an diesen vier Schulen ist energetische Sanierung. Fast alle Gebäude stammen aus den 1960er Jahren, aus einer Zeit, in der Energie-Einsparung noch kein Thema war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer