Die beiden Männer wurden auf dem Weg nach Krefeld von der Polizei erwischt.

wza_500x333_428677.jpg
500 Kilogramm der Kaudroge Khat hatten Schmuggler bei sich, als sie die Polizei schnappte.

500 Kilogramm der Kaudroge Khat hatten Schmuggler bei sich, als sie die Polizei schnappte.

Archiv

500 Kilogramm der Kaudroge Khat hatten Schmuggler bei sich, als sie die Polizei schnappte.

Krefeld. Auf dem Weg nach Krefeld haben Beamte des Hauptzollamts Münster zwei Drogenschmuggler aus Leverkusen und Köln mit 500 Kilogramm Khat im Gepäck gefasst. Die Täter waren mit einem Kleintransporter auf den Weg von den Niederlanden nach Krefeld, als die Beamten sie nahe Gronau stoppten.

Die Ermittler entdeckten dabei fünfzig mit der Rauschpflanze gefüllte Jutesäcke, insgesamt 500 Kilogramm. Das Kauen der Zweigspitzen und jungen Blätter von Khat ruft laut Zoll eine leicht berauschende Wirkung hervor. Der Besitz und Konsum der Kaudroge sind in Deutschland strafbar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer