Stromausfall in Hannover
$caption

$caption

Daniel Reinhardt

Krefeld. Besonders übermäßiger Alkoholkonsum der Feierndem hat in der Silvesternacht der Krefelder Polizei viel Arbeit beschert. 100 Einsätze ab Mitternacht vermeldete am Sonntag die Leitstelle. Die Beamten wurden allein zu 15 Schlägereien gerufen, 14-mal wegen Ruhestörung, in zwölf Fällen wurden hilflose Personen gemeldet. Bei einem der Einsätze wurde eine Beamtin durch einen Faustschlag verletzt. Auf der Gladbacher Straße versuchte sie um 3.50 Uhr mit ihrem Kollegen bei einer Schlägerei zwei junge Männer zu trennen. Einer von beiden griff sie darauf hin von hinten an und schlug ihr mit der Faust auf den Hinterkopf. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein. Trotz des starken Alkoholkonsums registrierte die Polizei keinen Unfall wegen Alkohol am Steuer. Auch hatten die Krefelder die Pyrotechnik weitgehend im Griff, Unfälle wurden nicht gemeldet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer