Silvesterrakete
In Krefeld wurde in der Silvesternacht - anders als in den Vorjahren - niemand durch Knaller und Raketen verletzt.

In Krefeld wurde in der Silvesternacht - anders als in den Vorjahren - niemand durch Knaller und Raketen verletzt.

Patrick Seeger

In Krefeld wurde in der Silvesternacht - anders als in den Vorjahren - niemand durch Knaller und Raketen verletzt.

Krefeld. Die Beamten der Krefelder Polizei und ihre Kollegen von der Feuerwehr freuten sich zum Jahreswechsel über einen ruhigen Dienst, denn anders als in den Vorjahren gab es in der Silvesternacht verhältnismäßig wenig Einsätze.

Nur sieben Personen mussten polizeilich betreut werden, weil sie zu tief ins Glas geschaut hatten, und es gab zwei kleinere Brände, die aber keine großen Schäden anrichteten.

Auch wegen unsachgemäßem Einsatz von Feuerwerk musste die Polizei in dieser Silvesternacht nur insgesamt acht Mal einschreiten. In keinem dieser Fälle wurden Personen durch Knaller oder Raketen verletzt. Die Polizei hofft, dass sich hier vielleicht ein Trend zu verantwortungsvollerem Umgang mit Feuerwerk abzeichnet.