wza_653x460_430513.jpeg
Mit Hilfe der Drehleiter konnte ein Feuerwehrmann die Eiszapfen gefahrlos abschlagen.

Mit Hilfe der Drehleiter konnte ein Feuerwehrmann die Eiszapfen gefahrlos abschlagen.

Mit Hilfe der Drehleiter konnte ein Feuerwehrmann die Eiszapfen gefahrlos abschlagen.

Krefeld. Die Feuerwehr ist am Montag um 14.30 Uhr zu einem Haus an der Gutenbergstraße 16 in Krefeld gerufen worden. An einem Dachvorsprung hatte sich in luftiger Höhe eine Reihe bis zu 40 Zentimeter langer Eiszapfen gebildet.

Die drohten bei den milderen Temperaturen jetzt in die Tiefe zu stürzen und vorbeikommende Passanten zu treffen. Mit Hilfe der Drehleiter konnte ein Feuerwehrmann die Eiszapfen gefahrlos abschlagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer