Bei dem am Montag in der Krefelder Innenstadt gefundenen Toten handelt es sich um einen 48-Jährigen Krefelder. Inzwischen scheinen die Todesumstände klar zu sein.

Die Polizei untersuchte den Fundort des Toten gründlich.
Die Polizei untersuchte den Fundort des Toten gründlich.

Die Polizei untersuchte den Fundort des Toten gründlich.

Die Beamten der Spurensicherung und des Kriminalkommissariats elf suchten nach Spuren in der Nähe des Leichenfundortes.

Die Unglücksstelle befindet sich am westlichen Rand der Innenstadt.

samla, Bild 1 von 3

Die Polizei untersuchte den Fundort des Toten gründlich.

Krefeld. Nach dem Leichenfund hinter einer Produktionshalle an der Dießemer Straße hat die Polizei den Toten identifiziert. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage der WZ erklärte, handelt es sich bei dem aufgefundenen Toten um einen 48 Jahre alten Mann aus Krefeld. Der Mann war zum Zeitpunkt seines Todes erheblich alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Drogen.

Der Krefelder ist unglücklich gestürzt. "Es war ein leichter Sturz mit einem fatalen Ausgang", so ein Polizeisprecher. Durch den Sturz habe der Mann viel Blut verloren und sich selbst nicht mehr helfen können. Fremdverschulden kann nach Angaben von Polizei und Rechtsmedizin ausgeschlossen werden. Die Obduktion des Leichnams wurde am Montagabend in der Gerichtsmedizin in Duisburg-Wedau abgeschlossen.hoss/red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer