landgericht
Sein Verfahren wird neu aufgerollt: Prügel-Opfer Ronny Kockel. Archiv

Sein Verfahren wird neu aufgerollt: Prügel-Opfer Ronny Kockel. Archiv

Andreas Bischof

Sein Verfahren wird neu aufgerollt: Prügel-Opfer Ronny Kockel. Archiv

Krefeld. Seit vergangenen Freitag müssen sich die beiden Angeklagten, die Ronny Kockel, den ehemaligen Fußballprofi und Mitarbeiter des KFC Uerdingen, im Mai 2011 vor der Krefelder Diskothek Königsburg zusammengeschlagen- und getreten haben sollen, erneut vor dem Krefelder Landgericht verantworten.

Während am ersten Prozesstag lediglich Terminabsprachen getroffen und die Anklageschrift verlesen worden war, sollen am Mittwoch, dem zweiten Prozesstag, Zeugen gehört werden. Die Neuverhandlung ist bereits die vierte Auflage in diesem Prozess.

Oberlandesgericht hebt Urteil aus Revisionsprozess auf

Das Oberlandesgericht in Düsseldorf hatte das im September 2013 getroffene Urteil des Krefelder Landgerichts aufgehoben. Damals war ein 36-jähriger Kölner freigesprochen worden.

Erstinstanzlich war der Angeklagte noch zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt worden. Das Urteil gegenüber einem 29-Jährigen weiteren Angeklagten war hingegen bestätigt worden. Dieser war zu einer 14-monatigen Bewährungsstrafe wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden.

Sowohl die Verteidigung als auch Kockel, der als Nebenkläger auftrat, hatten nach dem Urteil jedoch Revision eingelegt. Der 29-Jährige Angeklagte hatte seine Verurteilung zu einer 14-monatigen Bewährungsstrafe angefochten, Kockel den Freispruch des 36-Jährigen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer