Vor dem Landgericht wird sechs Türken im Alter zwischen 21 und 39 Jahren der Prozess gemacht.

wza_500x341_391535.jpg
Das Landgericht Krefeld hat einen 22-Jährigen zu einem Jahr und zehn Monate Haft zur Bewährung verurteilt.

Das Landgericht Krefeld hat einen 22-Jährigen zu einem Jahr und zehn Monate Haft zur Bewährung verurteilt.

Andreas Bischof

Das Landgericht Krefeld hat einen 22-Jährigen zu einem Jahr und zehn Monate Haft zur Bewährung verurteilt.

Krefeld. Zwei Angeklagte im großen Drogenprozess hat das Krefelder bereits verurteilt, jetzt geht der Prozess gegen die verbliebenen sechs weiter. Die Türken im Alter von 21 bis 39 Jahren sollen im Frühjahr 2008 große Mengen Drogen eingeführt und vertrieben haben. Es ist die Rede von einem geschätzten Wert von mehr als 300000 Euro.

Im Mittelpunkt steht der jüngste, heute 21-jährige I. Der Vertreter der Jugendgerichtshilfe bezeichnet ihn als Mitläufer, der schon früh mit dem Gesetz in Konflikt geraten war. Er hatte große Schwierigkeiten in der Schule und machte keinen Abschluss. Offensichtlich sind seine Eltern mit ihm nicht zurecht gekommen. "Der junge Mann hatte wenig Selbstbewusstsein und konnte seine Straftaten nie richtig einschätzen", hieß es vor Gericht. Deshalb machte der Mitarbeiter des Jugendamts den Vorschlag, I. nach den Regeln des Jugendstrafrechts zu behandeln.

Am Montag, 18.Mai, um 9 Uhr wird der Prozess fortgesetzt. hw

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer