Symbolfoto
Symbolfoto

Symbolfoto

Rolf Vennenbernd

Symbolfoto

Krefeld. Am Dienstag haben mehrere Krefelder Anrufe von falschen Polizisten erhalten. Der angebliche Polizist gab an, dass es in der Nähe der Angerufenen Einbrüche gegeben habe und dass man miteinander sprechen müsse. In 10 Minuten sei die Polizei vor Ort. Die Telefonnummer 110 war dabei angezeigt. Die Polizei teilte am Dienstag mit, dass diese Anrufe nicht von ihr stammen.

Die Verhaltenstipps der Polizei bei derartigen Anrufen:

- Machen Sie keinerlei Angaben zu Vermögenswerten am Telefon

- Vereinbaren Sie keine Treffen

- Beenden Sie das Telefonat

- Kontaktieren Sie umgehend die Polizei unter dem Notruf 110

- Informieren Sie Ihre Angehörigen und Bekannten über diese Masche

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer