SYB Polizei kontrolle
$caption

$caption

Barbara Sarx

Krefeld. An zwei Tagen überwachte die Polizei Krefeld im Rahmen der Schulwegsicherung die Halteverbotszonen an Schulen. Vor der Marienschule an der Hubertusstraße wurden am Donnerstag insgesamt drei Pkw festgestellt, die in Halteverbotszonen hielten, um Kinder möglichst nah mit dem Auto an der Schule abzusetzen. Am Freitag beobeachtete die Polizei an der Jahnschule am Girmesgath neun solcher Verstöße. Die Halteverbotszonen vor den Schulen sollen zur der besseren Sichtbarkeit und Sicherheit der Kinder dienen. Das Verhalten derer Eltern, die ihre Kinder trotzdem in diesen Zonen absetzen, birgt laut Ansicht der Polizei viele Risiken und gefährdet die Gesundheit der eigenen und anderer Schulkinder.

Polizei setzt Kontrollen fort

In den geahndeten Fällen erhalten die Fahrzeugführer eine schriftliche Verwarnung in Höhe von zehn Euro. In den meisten Fällen erfolgte zusätzlich ein erklärendes Gespräch. Die Polizei Krefeld wird ihre Kontrollen fortsetzen.

Leserkommentare (13)


() Registrierte Nutzer