syb polizei
$caption

$caption

Symbolfoto: Friso Gentsch

Krefeld. Die Polizei hat zwei Einbrecher geschnappt, die für eine Reihe von Einbrüchen verantwortlich sein sollen. Dabei handelte es sich um eine hochschwangere 23-Jährige und eine 15-jährige Begleiterin. Beide machten sich an Haustüren zu schaffen und versuchten, diese aufzuhebeln. Von aufmerksamen Hausbewohnern wurden die Frauen beobachtet und die Polizei gerufen. Beide wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld inzwischen beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt. Gegen beide Täter wurden Haftbefehle erlassen.

Die zwischenzeitlich durchgeführten Ermittlungen erbrachten konkrete Hinweise und Zusammenhänge zu weiteren zehn Einbrüchen außerhalb Krefelds, die den beiden Tatverdächtigen zugeordnet werden können. Diese Tatorte befinden sich im Bereich Mönchengladbach, Duisburg, Gelsenkirchen, Dortmund, Hagen und Wuppertal. Die Staatsanwaltschaft prüft zurzeit, inwieweit diese Einbrüche mit dem Krefelder Verfahren zusammengeführt werden können. Am 3. Dezember wurden nach zwei versuchten Wohnungseinbrüchen bereits zwei weibliche Einbrecher auf der Dürerstraße in Krefeld festgenommen.

Leserkommentare (4)


() Registrierte Nutzer