Krefeld. Rund 20.000 Zuschauer säumten heute den Weg des Hülser Karnevalszuges. Der verlief aus polizeilicher Sicht wie in den Vorjahren problemlos.

"Nur " sieben Kinder oder Jugendliche mussten zur Sammelstelle gebracht werden. Bei einem 13-jährigen Mädchen wurden 0,84 Promille im Blut festgestellt. Eine Jugendliche war so betrunken, dass sie ins Krankenhaus musste.

Eine Person wurde in Gewahrsam genommen. Zehen weitere erhielten einen Platzverweis. Ein Mann erlitt Augenverletzungen, auch er musste ins Krankenhaus. Die Ursache der Verletzung konnte die Polizei nicht feststelen.

Das Resüme von Polizeihauptkommissar Dieter Maaßen fällt so positiv aus: "Im Vergleich zu den Einsätzen in den vergangenen Tagen verlief der Hülser Karnevalszug problemlos." 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer