Durchsuchungen vers. Objekte in Krefeld
Der Einsatz der Polizei startet um 6.30 Uhr am Montag.

Der Einsatz der Polizei startet um 6.30 Uhr am Montag.

samla.de

Der Einsatz der Polizei startet um 6.30 Uhr am Montag.

Krefeld. Mit einer gezielten Aktion ist die Polizei am frühen Montagmorgen gegen mutmaßliche Urkundenfälscher in Krefeld vorgegangen. Die Ermittler griffen gegen 6.30 Uhr gleich an vier Orten gleichzeitig zu. Es wurden Wohnungen in Mehrfamilienhäusern an der Oppumer Straße, der Lewerentzstraße, der Stephan- und Pastoriusstraße von den Beamten durchsucht.

Keine Festnahmen bei Durchsuchungsaktion

Die Durchsuchungen richteten sich gegen mehrere Personen, die nach WZ-Informationen mit gefälschten Passdokumenten handeln sollen. Über die genauen Hintergründe der Aktion wollten Polizei und Staatsanwaltschaft mit Verweis auf weitere Ermittlungen vorerst nicht informieren. Festgenommen wurde bei den Durchsuchungen niemand. Dafür soll nach Angaben der Polizei durch die Ermittler verdächtiges Material sichergestellt worden sein. Nach Informationen unserer Zeitung könnte es sich dabei um gefälschte syrische und us-amerikanische Passdokumente gehandelt haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer