Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Patrick Seeger

Symbolbild

Krefeld. Am Dienstagnachmittag ist eine Frau in einem Bus gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der Busfahrer hatte zuvor eine Notbremsung durchführen müssen, um einen Unfall mit einem Auto zu vermeiden. Die Fahrerin des Autos fuhr weiter.

Gegen 15.15 Uhr fuhr ein Bus der Linie 057 von der Haltestelle "Hinter Flur" an und setzte die Fahrt in Richtung Hochfelder Straße fort. Aus der dortigen Einmündung bog ein silberfarbener Wagen nach links ab und schnitt nach Zeugenaussagen den kreuzenden Bus. Der Busfahrer konnte einen Zusammenstoß vermeiden, indem er eine Vollbremsung durchführte. Eine 62-jährige Frau, die sich im Bus befand, stürzte dadurch und wurde schwer verletzt. Das Auto blieb für einen Moment stehen, dann fuhr die Fahrerin des Kombis aber weiter in Richtung Kuhleshütte. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte 62-jährige Frau aus Krefeld ins Krankenhaus. Weitere Fahrgäste verletzten sich bei dem Unfall nicht.

In dem Auto mit Krefelder Kennzeichen sollen sich nach Angaben der Polizei Kinder befunden haben. Die Fahrerin soll etwa 40 Jahre alt sein und dunkles Haar haben. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer