Noch vor Vollzug des offiziellen Aufstiegs in die 3. Liga hat sich das Sponsoren-Netzwerk des KFC Uerdingen um ein weiteres Unternehmen erweitert.

PEchmann.png
Sven und Ralf Pechmann. Die Elektronik Service Pechmann Unternehmensgruppe (ESP) wird KFC-Sponsor.

Sven und Ralf Pechmann. Die Elektronik Service Pechmann Unternehmensgruppe (ESP) wird KFC-Sponsor.

privat

Sven und Ralf Pechmann. Die Elektronik Service Pechmann Unternehmensgruppe (ESP) wird KFC-Sponsor.

Der KFC Uerdingen freut sich über einen neuen Sponsor: Die Elektronik Service Pechmann Unternehmensgruppe (ESP) gehört ab sofort zum Sponsorennetzwerk und hat den Vertrag noch vor dem Aufstieg in die 3. Liga unterschrieben. Das teilt der Verein am Mittwochmorgen in einer Presseinformation mit. "So viel Vertrauen in unsere Arbeit zeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind", schreibt KFC-Sprecher Jan Filipzik.

Die ESP Unternehmensgruppe arbeitet laut Informationen des KFC als Dienstleister im Telekommunikationsbereich "für den größten Anbieter in NRW". Sie habe ihren Ursprung in Cottbus.

"Wir sind fußballverrückt und hatten schon viele Verbindungen zu Energie Cottbus. Da Cottbus und der KFC ja auch einige Gemeinsamkeiten haben und wir hier sehr gut aufgenommen worden sind, ist es jetzt an der Zeit, einmal etwas zurückzugeben", zitiert der KFC den ESP-Geschäftsführer Ralph Pechmann. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer