Polizei stoppt den Jungen und seine zwei Freunde.

wza_200x166_206213.jpeg

Archiv_dpa

Krefeld. In der Nacht zu Ostersonntag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Pkw, der von einem 13-jährigen Schüler aus Kempen gesteuert wurde. In dem Fahrzeug befanden sich noch zwei weitere Jugendliche.

Die Gruppe fuhr mit dem Pkw durch die Ortschaften Neukirchen-Vluyn, Tönisberg und Hüls. Der Zeuge verständigte die Polizei. Noch vor deren Eintreffen versuchte einer aus der Gruppe, ein 15-jähriger Jugendlicher aus Neukirchen-Vluyn, zu Fuß zu flüchten. 

Er wurde von dem Zeugen aufgehalten und der Polizei übergeben. Bei dessen Überprüfung wurde festgestellt, das gegen den 15-jährigen ein Haftbefehl vorlag.

Das Auto gehörte den Eltern des 13-Jährigen. Er hatte die Fahrzeugschlüssel ohne deren Wissen an sich genommen. Der 13-Jährige wurde mitsamt dem Fahrzeug den Eltern übergeben. Der 15-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. Auch der Dritte im Bunde, ein 16-Jähriger aus Kempen, wurde an dessen Erziehungsberechtigte übergeben.  Red. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer