Eine 81-Jährige ist in ihrer Krefelder Wohnung Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Mutmaßlicher Täter ist ihr Nachbar. Die Polizei stellte bei ihm die Beute sicher und nahm ihn fest. Die Frau blieb unverletzt.

syb diebstahl
Symbolbild

Symbolbild

Oliver Killig

Symbolbild

Krefeld. Eine 81-Jährige ist in ihrer Krefelder Wohnung Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden. Mutmaßlicher Täter ist ihr Nachbar. Die Polizei stellte bei ihm die Beute sicher und nahm ihn fest. Die Frau blieb unverletzt.

Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, hatte die Seniorin  gegen 22 Uhr in der Nacht zu Sonntag  die Haustür ihres Mehrfamilienhauses an der Hansastraße verschlossen. Kurze Zeit später klopfte jemand an ihrer Wohnungstür. Als sie diese öffnete, bedrohte sie ein maskierter Mann mit einer Schusswaffe und schubste sie in die Wohnung. Er fesselte sie, nahm Bargeld aus ihrer Handtasche und flüchtete.

Das Opfer konnte sich selbst von den Fesseln befreien und informierte die Polizei. Die stand zunächst vor der  verschlossenen Haustür, konzentrierte sich bei der Suche nach dem Täter entsprechend auf das Haus. In einer Nachbarwohnung trafen die Beamten einen Mann, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Sie fanden bei ihm die Beute und eine Schusswaffenattrappe.

Der 42-jährige Krefelder ist bereits wegen Drogendelikten polizeilich bekannt. Ein Haftrichter erließ am Montag Untersuchungshaftbefehl.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer