Gericht: 14 Verhandlungstage sind angesetzt.

wza_500x355_472254.jpg
Die Akte im Mordfall Askin U. wird seit Dienstag vor dem Krefelder Landgericht verhandelt.

Die Akte im Mordfall Askin U. wird seit Dienstag vor dem Krefelder Landgericht verhandelt.

Jochmann

Die Akte im Mordfall Askin U. wird seit Dienstag vor dem Krefelder Landgericht verhandelt.

Krefeld. Wegen Mordes an dem Oppumer Autohändler Askin U. († 27) und vierfachen Bankraubs muss sich ab 31. März ein 45-Jähriger vor dem Landgericht verantworten. Wie berichtet, soll Fred W. am 19. Mai vergangenen Jahres das Büro des Händlers an der Ennsstraße betreten, ihn niedergeschlagen und mit Handschellen gefesselt haben.

Damit das Opfer ihn nicht verraten kann, habe W. dem 27-Jährigen anschließend in den Hinterkopf geschossen. Diese Wunde war in der Duisburger Rechtsmedizin übersehen und erst nach der Exhumierung des Leichnams in der Türkei entdeckt worden (die WZ berichtete).

W. muss sich in Krefeld auch für vier Banküberfälle in Wuppertal und Schleswig-Holstein in den 90er Jahren verantworten. Bis Ende Juni sind 14 Verhandlungstage angesetzt. bra

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer