Krefeld. Am Dienstag staunte die Polizei nicht schlecht, als sie am Löschenhofweg einen Rollerfahrer gegen 20 Uhr ausbremste. Der 27-jähriger Krefelder raste zunächst mit seinem Roller über die Traarer Straße und anschließend den Löschenhofweg.

Insbesondere in der Tempo-30-Zone auf dem Löschenhofweg fuhr er mit einer Geschwindigkeit von augenscheinlich von deutlich mehr als 70 Stundenkilometern. Eine vorgenommene Geschwindigkeitsmessung mit einem Rollenprüfstand ergab, dass der Roller eine Höchstgeschwindigkeit von 92 km/h erreicht.

Das Gefährt war frisiert. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein. Den 27-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren und er muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Die Polizei warnt davor, die motorisierten Zweiräder zu frisieren, schließlich erlischt auch der Versicherungsschutz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer