Krefeld. Ein Zeuge hörte in der Nacht zu Rosenmontag gegen 1.45 Uhr einen Knall auf der Dieselstraße. Dann sah er, wie ein Auto wegfuhr und seine Beleuchtung erlosch. Er alarmierte die Polizei. Diese fand am Ort des Geschehens schließlich einen beschädigten parkenden Renault vor.

Noch während die Beamten mit der Aufnahme der Unfallflucht beschäftigt waren, kehrte der verursachende Hyundai zum Unfallort zurück. Der 42-jährige Fahrer war deutlich angetrunken. Offenbar hatte dieser gerade noch seine Alkoholvorräte ergänzt, denn auf dem Beifahrersitz lag eine ungeöffnete Wodkaflasche.

Dem  Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen  Führerschein stellten die Beamten erst einmal sicher. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer