Polizei fasst betrunkenes Trio.

SYB Polizei Blaulicht
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Krefeld. Drei 19-Jährige haben nach Angaben der Polizei Sonntag früh in der südlichen Innenstadt vier Passanten durch Messerstiche und Schläge zum Teil schwer verletzt. Gegen 4.15 Uhr soll es an der Hansastraße zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Trio und einem Mann gekommen sein. Als dessen Bekannte und ein Passant zu Hilfe eilten, wurden ein 22-Jähriger und ein 34-Jähriger angegriffen. Sie wurden mit Schlägen traktiert, aber auch mit einem Messer mehrfach in die Oberschenkel gestochen. Dabei erlitt der 22-Jährige erheblichen Blutverlust.

Auf der Flucht soll das Trio am Südwall auch noch auf einen 37-Jährigen gestoßen sein, den es ebenfalls mit dem Messer traktierte und schlug. Ebenso wurde ein ein 23-Jähriger grundlos angegriffen. Drei der vier Opfer mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei konnte die drei Männer fassen, die alkoholisiert waren und mit zur Wache mussten. Dabei leistete einer Widerstand. Den beiden Haupttätern wurden Blutproben entnommen; sie kamen ihn Gewahrsam. bra

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer