57672836504_9999.jpg

Samla.de

Krefeld. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Ecke Dießemer/Seidenstraße hat Mittwochabend ein Mann schwerste Brandverletzungen erlitten. Die Feuerwehr war um 20.54 Uhr alarmiert worden, weil Flammen meterhoch aus dem Dachstuhl in den Nachthimmel schlugen. In den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr standen die Telefone nicht still. Anrufer berichteten von einem Knall, so dass eine Durchzündung oder gar eine Explosion in der Dachgeschosswohnung nicht ausgeschlossen werden konnte.

Die Fenster waren auf den Bürgersteig geflogen, die Flammen breiteten sich im Dachstuhl aus. Von zwei Drehleitern aus bekämpfte die Feuerwehr den Brand. Der an Gesicht und Händen schwer verletzte Mieter (33) wurde in eine Spezialklinik nach Duisburg gebracht. Lebensgefahr war zunächst nicht auszuschließen, am Donnerstag gab es jedoch Entwarnung. Die Polizei konnte zunächst keine Angaben zur Ursache machen. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht. bra

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer