Hermann-Keussen-Schule
Zeugen sollen beobachtet haben, dass sich kurz vor dem Brand mehrere Jugendliche auf dem Gelände befanden...

Zeugen sollen beobachtet haben, dass sich kurz vor dem Brand mehrere Jugendliche auf dem Gelände befanden...

Dirk Jochmann

Zeugen sollen beobachtet haben, dass sich kurz vor dem Brand mehrere Jugendliche auf dem Gelände befanden...

Krefeld. Die Polizei hat drei Jugendliche ermittelt, die vermutlich für den Brand und die Zerstörung in der ehemaligen Hermann-Keussen-Schule verantwortlich sind. Ein 15-Jähriger, wurde sogar in U-Haft genommen.

Am Freitagmittag ist die Polizei nach Linn gerufen worden, also schon die Flammen aus dem ersten Stock des Gebäudes schlugen. Während der Löscharbeiten wurde ein zweiter Brandherd im Erdgeschoss entdeckt.

Schnell stand fest, dass das Feuer durch Brandstiftung entstand. Bereits während der Löscharbeiten meldeten sich Zeugen, die Hinweise auf eine Gruppe Jugendlicher machten. Die Polizei konnte schnell drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren als Beteiligte ermittelt.

Es stellte sich heraus, dass ein 15-Jähriger die Brände gelegt hatte. Die beiden anderen Jugendlichen begingen Sachbeschädigungen durch Vandalismus. Bei Ermittlungen stieß die Polizei auf weitere sechs Jugendliche, die ebenfalls im Schulgebäude randaliert hatten.

Der 15-jährige mutmaßliche Brandstifter wurde dem Haftrichter beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt. Er erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.