Der Fall des toten Paares bleibt mysteriös. Die Todesursache der 19-Jährigen soll durch eine Obduktion am Dienstag geklärt werden.

wza_500x333_478956.jpg
Die Polizei war am Ostersonntag im Großeinsatz am Elfrather See.

Die Polizei war am Ostersonntag im Großeinsatz am Elfrather See.

Dirk Jochmann

Die Polizei war am Ostersonntag im Großeinsatz am Elfrather See.

Krefeld. Der Fall des am Elfrather See tot aufgefundenen Paares bleibt mysteriös. Ein Jogger hatte am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf einem Parkplatz am Elfrather See die  Leichen eines 28-Jährigen aus Moers und einer 19-jährigen Mönchengladbacherin in einem weißen Kombi gefunden.

Der Moerser hatte sich offenbar mit Hilfe einer Plastiktüte und einer Krawatte auf dem Fahrersitz erstickt, seine 19-jährige Begleiterin aus Mönchengladbach lag fast nackt im Kofferraum des Kombis. Wie sie zu Tode kam, ist weiterhin unklar.

Die Ermittler hoffen, dass die Obduktion der Leichen am Dienstag Aufschluss über die Todesursache gibt. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen hatte sich das Paar im Internet kennengelernt und sich zum Sex verabredet.

Ob die 19-Jährige auf dem Parkplatz am Elfrather See gestorben ist, ist unsicher. Vieles deutet darauf hin, dass sie schon tot war, als dass der Moerser den Wagen dort abstellte und sich selbst tötete. Die Polizei schließt derzeit ein Gewaltverbrechen aus.

Auch auf Drogenmissbrauch gebe es derzeit keine Hinweise. "Wir hoffen, dass sich Zeugen melden, die die beiden am Ostersonntag gesehen haben", sagt Polizei-Sprecher Dietmar Greger. Zeugen können sich unter Tel. 02151/6340 melden. rema

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer