Rehkitz
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Krefeld. Ein oder mehrere nicht angeleinte Hunde haben im Naturschutzgebiet Latumer Bruch ein gesundes Reh gerissen. Das teilte die Stadt am Freitag mit. Die Ricke verendete an ihren Verletzungen. Die Verwaltung befürchtet, dass noch weitere Tiere durch den Vorwall zu Schaden gekommen sind. Die Rehe würden häufig an solchen Verfolgungsjagden sterben  - ohne dass überhaupt ein Hund zugebissen hat.

Die Untere Landschaftsbehörde macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass in den Naturschutzgebieten der Stadt Krefeld eine Anleinpflicht besteht. Aktuell haben die Tiere ihren Kreislauf auf „Sparhaushalt“ geschaltet und leben von ihren Reserven, die bei einer wilden Verfolgung durch Hunde schnell aufgebraucht sind. Wer gegen die Anleinpflicht verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Leserkommentare (24)


() Registrierte Nutzer