Marie ist zum dritten Mal in Folge der beliebteste Name für Mädchen. Noah stößt Spitzenreiter Maximilian von Platz eins.

Bei den Eltern sind die Mädchennamen Marie, Sophie, Emilia und Anna besonders beliebt.
Bei den Eltern sind die Mädchennamen Marie, Sophie, Emilia und Anna besonders beliebt.

Bei den Eltern sind die Mädchennamen Marie, Sophie, Emilia und Anna besonders beliebt.

dpa

Bei den Eltern sind die Mädchennamen Marie, Sophie, Emilia und Anna besonders beliebt.

Krefeld. Marie ist die Nummer eins. Kein Mädchenvorname war im vergangenen Jahr bei frischgebackenen Eltern aus Krefeld angesagter – wie bereits 2015 und 2014 entschieden sich auch in 2016 die meisten Krefelder bei der Wahl des Vornamens ihrer neugeborenen Tochter für Marie.

Bei den Vornamen für Jungen löst Noah den langjährigen Spitzenreiter Maximilian ab, der bleibt aber immerhin auf dem zweiten Platz.

Sophie und Emilia verdrängen Anna und Mia von ihren Plätzen

In Zahlen bedeutet das: 34 im vergangenen Jahr geborene Mädchen tragen den Namen Marie, dicht gefolgt von Sophie (32) und Emilia (24). Anna, im Jahr 2015 noch auf Platz drei der beliebtesten Mädchenvornamen in Krefeld, stürzte nun mit nur noch sieben Nennungen deutlich ab. Mia, Dauerbrenner bei den Mädchen in den vergangenen Jahren, 2015 dann aber mit nur 13 Nennungen gerade noch in den Top-Ten, schaffte es im vergangenen Jahr mit 20 Namensgebungen wieder auf den fünften Platz.

Ben ist auch in 2016 beliebt, aber der ewige Dritte

Bei den Jungennamen gibt es einen neuen Spitzenreiter: Noah kletterte von Platz neun mit jetzt 21 Nennungen an die Spitze der beliebtesten Jungennamen. 20 Mal wählten die Eltern 2016 den Namen Maximilian. Damit landet der Spitzenreiter der letzten Jahre den Vize-Titel. Ben komplettiert wie im Vorjahr das Treppchen.

Noch mehr Zahlen: 1177 Mal vergaben Eltern aus Krefeld einen Namen für ihr Neugeborenes (2015: 1011; 2014: 918; 2013: 882), 610 mal zwei (2015: 653; 2014: 653; 2013: 577) und 65 mal drei (2015: 55; 2014: 59; 2013: 65). Sieben Eltern wählten sogar vier und mehr Vornamen für ihr Kind (2015: 7; 2014: 11; 2013: 16). Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer