Gewalt
Die beiden Täter haben einen 39-Jährigen getreten und geschlagen.

Die beiden Täter haben einen 39-Jährigen getreten und geschlagen.

dpa

Die beiden Täter haben einen 39-Jährigen getreten und geschlagen.

Krefeld. Am Montagabend haben zwei Männer einen 39-jährigen Krefelder überfallen und sein Smartphone gestohlen. Kurze Zeit später meldete sich ein Täter bei den Beamten, um sein eigenes Handy als gestohlen zu melden. Das hatte der 28-Jährige offensichtlich bei dem Raubüberfall verloren.

Er und sein Komplize gingen äußerst brutal vor. Gegen 20.40 Uhr schaute der Geschädigte vor seinem Hauseingang an der Prinz-Ferdinand-Straße gerade auf sein Handy, als er unvermittelt von hinten angesprungen und zu Boden gebracht wurde. Einer der beiden Täter fixierte den 39-Jährigen auf dem Boden und schlug ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht.

Die andere Person trat auf den am Boden liegenden Krefelder ein, außerdem bedrohten die Täter das Opfer mit einem Messer. Sie flüchteten zunächst unerkannt mit dem Smartphone des Geschädigten.

Nachdem sich der 28-jährige Täter bei der Polizei gemeldet hatte, konnte er eindeutig von dem bestohlenen 39-Jährigen  als einer der beiden Täter identifiziert werden. Es handelt sich um einen Krefelder, der eine Haftstrafe im offenen Vollzug verbüßt. Die Polizei brachte ihn in die JVA, wo er sich nun in Haft befindet.

Angaben zu seinem Mittäter machte der 28-Jährige nicht. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem zweiten Täter: Er sei etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und habe eine normale Statur. Bei dem Überfall habe er eine Wollmütze, eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose getragen. Er soll auf den Namen "Chris" hören.

Hinweise richten Sie bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151-6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer