Der Club am Großmarkt bietet Blues, Country, Soul – und wieder viel Extravagantes.

Mit Blaze Bayley (Ex-Iron Maiden) feiert die Rampe siebten Geburtstag.
Mit Blaze Bayley (Ex-Iron Maiden) feiert die Rampe siebten Geburtstag.

Mit Blaze Bayley (Ex-Iron Maiden) feiert die Rampe siebten Geburtstag.

nn

Mit Blaze Bayley (Ex-Iron Maiden) feiert die Rampe siebten Geburtstag.

Krefeld. Es wird vermutlich ein schöner Geburtstag: Fast genau sieben Jahre nach dem ersten Konzert in der Kulturrampe begrüßt Pille Peerlings am 20. Februar auf seiner kleinen Bühne den ehemaligen Sänger von Iron Maiden. Blaze Bayley präsentiert mit einem niederländischen Gitarristen ein Akustik-Programm, in dem sich seine Hardrock-Röhre auf ganz neue Art entfalten kann.

Auch sonst hat Peerlings fürs erste Halbjahr 2013 ein strammes Programm erarbeitet. Eine wichtige Säule bleibt der Blues, vertreten durch den Engländer Paul Camillieri (21. März), The Delta Saints (27. März) und den Italiener Rudy Rotta (16. Mai), der schon mit BB King und John Mayall auf der Bühne stand. Zu Gast ist auch Jessy Martens, die mit ihrer Band den German Blues Award 2012 gewonnen hat.

2013 – das Jahr, in dem Pille sich als Country-Fan outet

Für Freunde der Sixties bietet Pille Peerlings seinen sonntäglichen Tanztee an. Am 7. April kommen die Men of North, die erste israelische Band, die in der Rampe spielt. Jeff Hershey & the Heartbeats spielen am 5. Juni tanzbare Soulmusik im alten Gewand. „Außerdem wird 2013 das Jahr, in dem ich mich als Country-Fan oute“, verspricht Pille Peerlings. Den Anfang macht in diesem Genre der Kanadier Elliot Brood (26. Februar).

Psychedelisches und Extravagantes findet ebenso seinen Platz in der Rampe (Electric Moon am 19. April, Vibravoid am 4. Mai) wie melancholische Klänge von Singer-Songwritern wie Alexander von Rothkirch (6. April).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer