Lesewoche „Ohren aufgeklappt!“ ist gestern gestartet.

wza_799x1500_586364.jpeg
Herbert Genzmer liest zum Auftakt von „Ohren aufgeklappt!“.

Herbert Genzmer liest zum Auftakt von „Ohren aufgeklappt!“.

A. Bischof

Herbert Genzmer liest zum Auftakt von „Ohren aufgeklappt!“.

Krefeld. "Ohne Abenteuer können weder Mensch, noch Hund leben", glaubt Herbert Genzmer. Zum Auftakt der Lesewoche "Ohren aufgeklappt!" für Kinder ab acht Jahren ist der Krefelder Autor eigens aus seiner spanischen Wahlheimat Tarragona angereist, um in der Fabrik Heeder aus seinem Buch "Willy und die somnambule Pekinesenkatze" zu lesen.

Das Stolperwort "somnambul" erklärt der Autor gleich zu Beginn. Es weist auf die schlafwandlerische Sicherheit hin, mit der die Pekinesenkatze Lola die Zukunft voraussagen kann. Weil sie diese Gabe hat, wird sie von einem bösen Zirkusdirektor entführt. In Australien hält er sie gefangen und fordert Lösegeld. Was für ein Glück, dass Willy, der intelligenteste Hund der Welt, sich der Sache annimmt.

Eine Lesung entführt in die Welt, in der Flötenfische Konzerte geben

Das Buch "Hochspannung, hier wohnt Leo!" stellt Kristina Dunker Kindern ab zehn Jahren am Montag, 16. November, vor. Der Meistererfinder Leo lebt in einer alten Industrieanlage. Dort soll demnächst ein Einkaufszentrum entstehen. "Drache Max macht Rabatz", aus dem neuen Buch wird es eine Kostprobe geben.

Am Mittwoch, 18. November, ist Usch Luhn zu Gast. An ihrem zehnten Geburtstag erfährt Pimpinella, dass sie eine Meerjungfrau ist. Das Buch "Ankunft im Muschelschloss" entführt Kinder ab acht Jahren in eine Welt, in der Fächerfische Fechtunterricht erteilen und Flötenfische Konzerte geben.

Am Freitag, 20. November, stellt Hubert Schirneck sein Buch "Die grüne Nudelsuppe spielt Geige" vor. Kinder ab acht Jahren hören, wie der Lange, der Breite, der Schmale und der Kurze viel Merkwürdiges erleben. Im "Ohren(s)pass" kann der Lesebesuch mit Stempel besiegelt werden. Wer mindestens drei Stempel vorweisen kann, nimmt an einer Verlosung teil und kann Preise rund ums Buch gewinnen.

An drei weiteren Nachmittagen, immer ab 15 Uhr, stellen Schriftsteller in der Fabrik Heeder ihre Kinderbücher vor. Schulklassen und Gruppen melden sich an unter Ruf 5836 11.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer