Beim Open-Air-Kino an der Rennbahn spielen die Niederrheinischen Sinfoniker.

Das Originalplakat zum Stummfilm „Das Phantom der Oper.“
Das Originalplakat zum Stummfilm „Das Phantom der Oper.“

Das Originalplakat zum Stummfilm „Das Phantom der Oper.“

Das Originalplakat zum Stummfilm „Das Phantom der Oper.“

Krefeld. Es wird das Highlight der diesjährigen Programmsaison des SWK-Open-Air-Kinos. Da ist sich Organisator Uwe Papenroth sicher. In Zusammenarbeit mit dem Theater Krefeld und Mönchengladbach wird es am 14. und 15. August unter dem Namen „Kino-Sinfonie“ einen etwas anderen Filmabend zu sehen geben.

Wenn an diesem Wochenende gegen 21.15 Uhr die Sonne zu sinken beginnt, wird sich auf der Leinwand Schauspieler Lon Chaney in der Hauptrolle des Stummfilms „Das Phantom der Oper“ aus dem Jahr 1925 von Rupert Julian zeigen. Das wirklich besondere daran ist aber, dass die Niederrheinischen Sinfoniker unter der Leitung von Kapellmeister Andreas Fellner den Film musikalisch begleiten werden.

Für Kapellmeister Fellner wird die Aufführung eine Herausforderung

Direkt neben der Leinwand wird dafür extra eine zwölf mal zehn Meter große Bühne errichtet, auf der das Orchester spielen wird. „Wir sind selber extrem gespannt, wie dieser Abend wird“, sagt Papenroth, der sich von der Vorstellung eine wundersame Verschmelzung von Musik und Filmklassiker verspricht.

Während der Film aus dem Jahr 1925 stammt, ist die Filmmusik von Carl Davis eine Nachvertonung aus dem Jahr 1996. Für Kapellmeister Fellner wird die Aufführung ebenso zum Highlight wie auch zur Herausforderung. „Ich werde den Film sicherlich am häufigsten von allen im August anwesenden Personen haben“, sagt der 33-Jährige lächelnd. Für die perfekte Verzahnung von Bildfolge und Begleitmusik muss die Synchronität passen.

Fellner wird dazu auf einem Monitor den ablaufenden Film parallel zum Abspielen auf der Leinwand sehen. Den technischen Part an den beiden Filmabenden, die gleichzeitig den Abschluss des Open-Air-Kinos bilden, übernimmt die Firma Ilbertz Veranstaltungstechnik.

Alle Informationen zu Tickets und dem Programm des SWK-Open-Air-Kinos im Internet: www.swk-openairkino.de

Zusätzlich startet der Ticketverkauf ab dem 11. Mai an der Theaterkasse Krefeld und ab dem 10. Juni im SWK-Servicecenter. Bei Unwetter oder Kälte werden die „Kino-Sinfonie“-Abende ins Theater Krefeld verlegt. Die Karten kosten 35 Euro.

Anstatt der 1000 ansonsten beim Open-Air-Kino zur Verfügung stehenden Sitzplätze werden an den beiden Augusttagen nur jeweils 600 Besucher die Möglichkeit haben, das Zusammenspiel zwischen Stummfilm und Orchester zu erleben. „Wir möchten gewährleisten, dass alle Besucher an diesem freien Blick haben, um dieses Event in vollen Zügen genießen zu können“, sagt Papenroth. Die Veranstalter gehen davon aus, dass beide Abende an der Rennbahn ausverkauft sein werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer