Zwei herbe Verluste in der nächsten Spielzeit.

theater
Dara Hobb...

Dara Hobb...

...und Felicitas Breest verlassen Krefeld.

MS, Bild 1 von 2

Dara Hobb...

Krefeld. Das Ensemble des Stadttheaters muss in der kommenden Spielzeit zwei herbe Verluste verkraften: Wie Intendant Michael Grosse auf Anfage bestätigt, verlässt die Sopranistin Dara Hobbs nach fünf Jahren das Haus. Auch die Schauspielerin Felicitas Breest kehrt Krefeld nach nur zwei Jahren den Rücken.

Hobbs, die 2008 den Förderpreis der Theaterfreunde erhielt, gilt als Pfeiler des Musiktheaters in Krefeld. Zuletzt war die US-Amerikanerin in „Suor Angelica“, „Der Ring an einem Abend“ und „Don Carlo“ zu sehen. Sie will offenbar künftig ohne festes Engagement arbeiten – auch als Gast am hiesigen Theater.

theater
Dara Hobb...

Dara Hobb...

...und Felicitas Breest verlassen Krefeld.

MS, Bild 1 von 2

...und Felicitas Breest verlassen Krefeld.

Felicitas Breest hat in „Othello“, „Hagel auf Zamfara“ und „Lenz“ Eindruck hinterlassen, auch durch ihre gesanglichen Qualitäten. Diesem Sujet will sie sich künftig stärker widmen. Die Rolle der Janet in der „Rocky Horror Show“ wird sie als Gast weiter bekleiden. Der Ersatz steht schon fest: Johanna Geißler vom Theater Bremen. cel

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer