Zum 20-jährigen Bestehen wird es magisch.

Die Musikschule wird zum Zauberwadl. Am 14. März ist Premiere des Musicals „Zauberer von Oz“.
Die Musikschule wird zum Zauberwadl. Am 14. März ist Premiere des Musicals „Zauberer von Oz“.

Die Musikschule wird zum Zauberwadl. Am 14. März ist Premiere des Musicals „Zauberer von Oz“.

Andreas Bischof

Die Musikschule wird zum Zauberwadl. Am 14. März ist Premiere des Musicals „Zauberer von Oz“.

Es sind nur Zahlen. Doch sie geben einen guten Eindruck davon, welch unschätzbare Arbeit Phan Trat Quan seit der Gründung des Musiktheaters geleistet hat. An der Musikschule hat er in 20 Jahren mit Kindern und Jugendlichen 33 Stücke produziert, davon 15 Uraufführungen. Im Lauf der Jahre haben fast 1200 Kinder mit dem Komponisten und Tänzer mehr als 600 Lieder einstudiert.

Viele von ihnen werden wohl als Zuschauer oder stolze Eltern der jetzigen Ensemblemitglieder im Publikum sitzen, wenn am 14. und 15. März das neue Stück "Der Zauberer von Oz" im Studiotheater von Haus Sollbrüggen Premiere feiert. Phan Trat Quan und Texter Tom Heilandt haben das berühmte Kinderbuch von Lyman Frank Baum in ein aufwändiges Musical verwandelt.

Elf Monate lang haben die sieben- bis 14-jährigen Nachwuchstalente geprobt, sie singen teilweise vierstimmig, tanzen dazu und verkörpern mit Leidenschaft ihre Rollen. "Es ist toll, wie Phan Trat Quan die Kinder ein Jahr lang für eine Sache begeistert", sagt Musikschulleiter Ralph Schürmanns. Und der Funke springt offenbar auch auf die Eltern über: Eine Mutter hat sämtliche Kostüme genäht, eine andere hat fantasievolle Marionetten gebastelt. cel

Die Premiere ist nur für geladene Gäste. Karten für weitere Aufführungen im März, Mai und Juni: Ruf 59 00 11.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer