Veteranen und Neulinge kommen in diesem Jahr in Krefelds Konzerthallen. Die ganz großen Überraschungen fehlen.

musik
Die Tolle sitzt, der Anzug glitzert: Der Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn tritt im Eispalast auf.

Die Tolle sitzt, der Anzug glitzert: Der Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn tritt im Eispalast auf.

Steffen Oliver Riese

Die Tolle sitzt, der Anzug glitzert: Der Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn tritt im Eispalast auf.

Krefeld. Die Haartolle sitzt, der Anzug glitzert, da kommen die schönen Worte von ganz allein: „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“, sang Dieter Thomas Kuhn im Jahr 1997. Reinhard Meys verklärte Ballade wurde bei ihm zum feurigen Schlager, und ein unverwüstlicher Party-Hit war geboren. Am 15. November will der Barde mit Liedern wie diesem und viel Liebe den König-Palast füllen.

Der frühere Sänger von Runrig kommt solo in die Kulturfabrik

Im Grenzbereich zum Schlager bewegt sich auch das Berliner Duo 2raumwohnung. Inga Humpe, die unfassbarerweise demnächst 60 Jahre alt wird, und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart singen am liebsten von schönen Dingen wie Sternen, Gärten und dem „Abenteuer Liebe“, darunter wabern extrem tanzbare Beats. Am 7. März sind sie in der Kulturfabrik zu Gast. Drei Wochen später treten Glasperlenspiel dort auf, ein Duo, das manchmal wie eine jüngere Version von 2raumwohnung wirkt.

Für die ältere Generation werden – wie bereits im Frühjahr 2013 – die Glamrock-Götter The Sweet in der Kufa einfallen. Auch sonst sind die meisten Namen sattsam bekannt, die ganz großen Überraschungen fehlen. Als Neuling in Krefeld fällt bestenfalls Donnie Munro ins Auge, der frühere Sänger der schottischen Band Runrig. Neben Solostücken wird er auch Hits wie „The Greatest Flame“ oder „Loch Lomond“ spielen.

Mit Klassikern aus mehreren Jahrzehnten ist auch Konstantin Wecker unterwegs. „40 Jahre Wahnsinn“ heißt sein Programm zum Bühnenjubiläum, das er am 10. Dezember im Seidenweberhaus präsentiert.

Wer seine Musik in den Nischen findet, ist wie gewohnt in der Kulturrampe gut aufgehoben. Neben alten Bekannten und Bands zum Entdecken kommt mit Bernd Begemann auch mal wieder ein König der alternativen Musikszene nach Krefeld. Zuletzt war der Veteran der Hamburger Schule 2007 hier.

Christina Stürmer (26. Januar, ausverkauft), Fred Kellner & Die Famosen Soul Sisters (27. Februar), 2raumwohnung (7. März), Donnie Munro (ehemals Runrig, 20. März), Glasperlenspiel (28. März), Sweet (5. April), Fog Joggers (20. April), Eko Fresh (24. Oktober)

Dieter Thomas Kuhn (15. November)

The Tenors of Rock (29. Januar), Blake (4. März), Konstantin Wecker (10. Dezember)

Bernd Begemann (8. März), Tony Spinner (7. Mai), Little Caesar (6. Juni)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer