Musikkobold Kiko hat den kleinen Zuhörern den Komponisten mit der Vorliebe für Seidenpyjamas nähergebracht.

Krefeld. Zu einem "ganz besonderigen Konzert" hat Musikkobold Kiko die kleinen und großen Zuhörer des 5. und letzten Kinderkonzertes der Spielzeit am Sonntag begrüßt. "Mensch Ravel" hieß es, denn man beschäftigte sich mit einem der größten Komponisten überhaupt. Obwohl - so groß war er eigentlich gar nicht. "Der ist ja kaum größer als ich", monierte Kiko, als er Monsieur Ravel erblickte.

In seinem Gespräch mit dem kleinen großen Ravel (gespielt von Daniel Cerman) erfuhren Kiko und das Publikum, dass der berühmte Komponist schon als Kind sehr viel Freude an der Musik hatte und eigentlich gern Pianist geworden wäre. Aber er war auch ein "fauler Hund", der nicht genug geübt hat. Er liebte Seidenhemden und -pyjamas über alles, beim Ansehen seines Blechspielzeugs kam ihm immer Musik in den Sinn und er mochte Geschichten.

Nach der musikalischen Einführung mit dem Morgenlied eines Narren, "Alborada del gracioso", das die Niederrheinischen Sinfoniker unter der Leitung von Philip van Buren feinsinnig und sensibel spielten, sorgte "Le jardin féerique", der Feengarten, aus dem Zyklus "Ma mère l’oye" für zauberhafte Stimmung auf der Bühne.

Bevor Ravel sich mit einer ganzen Koffersammlung auf die Reise seines Lebens machen konnte, überredete das "Dingsebumse" Kiko den "besten Pianisten der Welt", André Parfenov, den 1. Satz aus dem Klavierkonzert G-Dur zu spielen. "Gar nicht so schlecht, dieser Pianiste, vor allem, wenn er so spielt, wie ich geschrieben habe", musste Ravel gestehen, bevor er wieder leise mit seinem Spazierstock vor sich hin klopfte.

Wie ein roter Faden zog sich dieses Klopfen und Stampfen durch das Konzert - der Rhythmus des Bolero, der den furiosen Höhepunkt eines ansonsten eher gemäßigten Saisonfinales bildete, das Dank dieser "sehr wunderschönerigen Musik" minutenlangen Applaus für Ravel und Co. erntete.

Auch in der Saison 2010/11 wird es wieder fünf Konzerte mit Kiko geben. Das 1. Kinderkonzert "Zeit für Musik" findet am 12.September um 11 Uhr im Theater Krefeld statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer