Move: Das Sabine-Seume-Ensemble zeigt sein neues Stück „Stille“.

Das Sabine Seume Ensemble aus der Nachbarstadt Düsseldorf präsentiert am Sonntag, 19. November, beim Move-Familientag erstmalig das neue Stück „Stille“ mit zwei Tänzern und Live-Musik.

Sabine Seume, die seit 24 Jahren als freie Choreographin arbeitet und dabei seit 14 Jahren für das junge Publikum leidenschaftlich kreiert, dem Thema „Stille“. Die Stille ist der Ursprung aller Klänge, aller Bewegungen, aller Äußerungen. Spielerisch, fantasievoll, provozierend, schneestöbernd, undogmatisch tobt die Stille durch den Raum. Konzentriert, gespannt auf das Neue. Ihre Inszenierungen sind geprägt von den humorvollen, poetischen, menschlichen und tiefgründigen Aspekten des kindlichen Lebens.

Spezielles Angebot für Gruppen und Klassen

In „Stille“ verschmelzen der Tanz, die Musik, das sparsam eingesetzte Video und die Idee der schwebenden Elemente miteinander. Der Tanz und die Bühne werden zu einer Fantasielandschaft der Begegnungen. Im Anschluss an die Aufführungen spricht Sabine Seume mit dem jungen Publikum über das Gesehene und Erlebte.

Am Sonntag geht die Vorstellung um 18 Uhr in der Fabrik Heeder los. Eine zweite Aufführung gibt es am Dienstag, 21. November, um 10.30 Uhr. Karten können zum Preis von fünf Euro beim Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, erworben oder reserviert werden (Telefonnummer und E-Mail-Adresse siehe unten).

Gruppen ab zehn Personen zahlen vier Euro pro Person. Ein besonderes Angebot macht das Kulturbüro für Einrichtungen, die mit Gruppen oder Klassen zu einer Veranstaltung am 19. oder 21. November kommen: Sabine Seume besucht die Einrichtungen gerne für Gespräche oder Workshops mit den Kindern (Tel. 86 26 00).

» Kontakt zum Kulturbüro: Telefonnummer 58 36 11 oder per E-Mail an

kultur@krefeld.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer