Im zweiten Halbjahr gibt es große Namen und Raum für Entdeckungen.

Liedermacher-Legende Hannes Wader kommt am 2. Oktober.
Liedermacher-Legende Hannes Wader kommt am 2. Oktober.

Liedermacher-Legende Hannes Wader kommt am 2. Oktober.

Archiv

Liedermacher-Legende Hannes Wader kommt am 2. Oktober.

Krefeld. Große Namen sind stets vertreten, wenn Joachim Watzlawik für den Kulturpunkt Friedenskirche Programm macht. Im zweiten Halbjahr begrüßt er als Gäste unter anderem Liedermacher-Legende Hannes Wader (2. Oktober) und Musicalsängerin Angelika Milster mit ihrem "Swinging Christmas" (20. Dezember).

Doch auch wer etwas genauer hinsieht, entdeckt in Watzlawiks klassischen Tätigkeitsfeldern Klassik, Jazz und Weltmusik einige Perlen.

So kommt mit dem Trompeter Markus Stockhausen, Sohn des Komponisten Karlheinz Stockhausen, ein bedeutender Vertreter des New Jazz nach Krefeld. Bei seinem Benefizkonzert zugunsten des Therapeutikums am 11. Dezember begleitet ihn die Klarinettistin Tara Bouman.

Im Bereich Klassik treten unter anderem die Junge Philharmonie Niederrhein (4. Oktober), der Audienda-Chor (14. November) und die Orchesterakademie NRW mit dem Oratorienchor Münster und dem Konzertchor Bielefeld (15. November) in der Friedenskirche auf.

Die Volkshochschule lässt das Weihnachtskonzert "Souvenirs de Noel" mit Jean Claude Seferean (5. Dezember) am Luisenplatz stattfinden.

Ein ganz anderes Publikum spricht die irische Folksängerin Karan Casey (1. November) an.

Auch die Kooperation mit dem Festival auf Burg Waldeck geht weiter: Zu Gast beim Benefizkonzert am 9. Oktober ist auch der Berliner Shooting-Star Johanna Zeul. Sie wird auf der Bühne zum unfassbaren Energiebündel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer