Volker Diefes wird die Veranstaltung im Schwanenmarkt am Karnevalssonntag moderieren. Rund 300 Besucher erwartet.

Krefeld. Am Karnevalssonntag laden Kabarettist Volker Diefes und das Management des Schwanenmarkts zum Treff in den Schwanenmarkt ein. Dann heißt es schon zum 16. Mal: Kabarett trifft Karneval. Das Krefelder Urgestein Volker Diefes moderiert wie bereits seit Jahren die Veranstaltung am 7. Februar mit kabarettistischen und musikalischen Einlagen. Er hat sich einige Neuerungen ausgedacht, die für noch mehr Nähe der Künstler zum Publikum sorgen. Wie immer dient die Benefizgala einem guten Zweck. Der Reinerlös geht dieses Mal an die Krefelder Tafel.

„Es ist ein Herzenswunsch der Künstler, näher dran zu sein.“

Volker Diefes

Das ist nur möglich, weil die Künstler bis auf einen Fixkostenbeitrag auf ihre Gage verzichten. Bei der richtigen Mischung aus Kabarett und Karneval vertrauen Margarita Wolf und Stefan Kornbausch vom Center-Management ganz auf die Erfahrungen und Beziehungen von Volker Diefes, der eine illustre Garde an Komödianten und Karnevalisten zum Mitmachen gewonnen hat.

Als Stammgast dabei ist „Advocat“ Helmut Höffken

Ex-Karnevalsprinz Johannes Kockers geht in die Bütt und führt die Karnevalisten an. Deren jüngstes Mitglied ist Maximilian Derks, der als Eigengewächs und neues Talent der Brauchtumsgesellschaft Creinvelt an Klavier und Gitarre für Frohsinn sorgt.

Als Stammgast dabei ist „Advocat“ Helmut Höffken, der traditionell das Krefelder Geschehen in der Bütt persifliert. Natürlich hat sich das Krefelder Prinzenpaar angesagt und feiert mit den erhofft närrisch gekleideten Gästen mit. Bis zu 300 Besucher werden erwartet.

Volker Diefes verspricht viel Musik zum Mitsingen und schunkeln

Volker Diefes verspricht „ganz viel Musik“, bei der man gerne mitsingen und schunkeln darf. Die Karnevalsband Jack United spielt wie schon im letzten Jahr auf. Die Gruppe „Schäng Blasius Flönz Rakete“ ist mit Krefelder Mundartliedern dabei. Der Abend wird musikalisch begleitet von Michael Mertens am Schlagzeug und Jörg Siebenhaar am Keyboard. Diefes selbst will zusammen mit Überraschungsgästen für Musikeinlagen sorgen.

Am Sonntag, 7. Februar 2016, startet im Schwanenmarkt die 16. Ausgabe der beliebten Veranstaltung. Einlass ist ab 17.11 Uhr, Beginn um 18.11 Uhr.

Der Eintritt kostet 23,50 Euro, Karten gibt es ab sofort beim Center-Management und im Mediencenter bei der WZ.

Das Parken im Schwanenmarkt-Parkhaus ist gratis; für die Bewirtung sorgt erneut der Jazzkeller.

Auch die Abteilung Comedy zeigt musikalisches Talent. So gibt Liedermacher Fred Timm aus Berlin freche Songs zum Besten. In Krefeld schon aufgetreten sind die Comedians Özgür Cebe, der sich gerne spöttisch aber charmant dem Schwachsinn bornierter Klischees widmet, und Matthias Jung. Andrea Volk aus dem Ruhrgebiet bringt Erfahrung aus dem Quatsch Comedy Club mit und wird die Geschlechterrolle aus Sicht der Komödiantin interpretieren. Der Krefelder Jungstar David Werker, inzwischen auf den TV-Bühnen zu Hause, hat spontan zugesagt: „Das ist Kult, da will ich dabei sein“, teilte er Diefes mit.

Die Bühne wird näher ans Publikum herangerückt

Alle Künstler sind frei in der Gestaltung ihres Programms, wissen aber, dass vor allem ein Stand-up-Auftritt mit hautnahem Kontakt zum Publikum gefragt ist.

Deshalb hat Diefes auch dafür gesorgt, dass die Bühne diesmal unmittelbar vor den ersten Publikumsreihen aufgebaut wird. „Es ist ein Herzenswunsch der Künstler, näher dran zu sein.“

Damit die Veranstaltung nicht wieder vier Stunden dauert, wurde das Programm etwas gekürzt. Gegen 22 Uhr soll Ende sein. „Schließlich wollen viele am Rosenmontag zum Karnevalszug“, zeigt Diefes Verständnis.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer