Krefeld, 15.03.2017

Outokumpu Nirosta: Krefelds Stahlkocher streiken

zurück weiter
1 von 20
  1. Rund 300 Krefelder Stahlarbeiter haben um 10 Uhr für mehr Gehalt demonstriert. Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeberseite bietet bisher eine Lohnerhöhung von 1,3 Prozent. Morgen steigt die nächste Verhandlungsrunde.

    Rund 300 Krefelder Stahlarbeiter haben um 10 Uhr für mehr Gehalt demonstriert. Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeberseite bietet bisher eine Lohnerhöhung von 1,3 Prozent. Morgen steigt die nächste Verhandlungsrunde.

    Foto: Jochmann, Dirk (dj)
  2. Beschäftigte der Deutschen Edelstahlwerke, Outokumpu Nirosta, Schmolz+Bickenbach und Outokumpu EMEA gingen gemeinsam auf die Straße.

    Beschäftigte der Deutschen Edelstahlwerke, Outokumpu Nirosta, Schmolz+Bickenbach und Outokumpu EMEA gingen gemeinsam auf die Straße.

    Foto: Jochmann, Dirk (dj)

Rund 300 Krefelder Stahlarbeiter haben um 10 Uhr für mehr Gehalt demonstriert. Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeberseite bietet bisher eine Lohnerhöhung von 1,3 Prozent. Morgen steigt die nächste Verhandlungsrunde.

Anzeige
Anzeige


Unwetterkarte für NRW


Nähere Informationen

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

WZ-Einbruchsradar für Krefeld

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Westdeutsche Zeitung
Sparen für die Zukunft (eBook)
Richtig sparen – so geht es „Sparen für die Zukunft“ stellt Modelle und Strategien vor, wie sich Geldanlage auch in Nullzins-Zeiten lohnt.
€2,99 EPub
Anzeige

VIDEOS AUS KREFELD


Anzeige
Anzeige

Blitzer

Blitzer in Krefeld

Achtung Autofahrer: Hier sind die Krefelder Polizei und das Ordnungsamt mit ihren Blitzern vor Ort. mehr 18

Anzeige
Anzeige

Multimedia

Netiquette

Nutzungsbedingungen für interaktive Funktionen auf WZ.de mehr

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG