In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Krefelder Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke die Freilassung oppositioneller Politiker in der Türkei.

Recep Tayyip Erdogan
In ihrem Appell fordern die Fraktionen ihre Kollegen im Bundestag auf, Stellung zur Regierung von Erdogan zu beziehen.

In ihrem Appell fordern die Fraktionen ihre Kollegen im Bundestag auf, Stellung zur Regierung von Erdogan zu beziehen.

Sedat Suna

In ihrem Appell fordern die Fraktionen ihre Kollegen im Bundestag auf, Stellung zur Regierung von Erdogan zu beziehen.

Krefeld. "Wir können nicht zusehen und schweigen", heißt es in dem Schreiben, das mit einem Appell an die Bundestagsabgeordneten verbunden ist. Sie werden aufgefordert, sich für die Freilassung aller aus politischen Gründen Verhafteten einzusetzen und "gegen die Angriffe auf die demokratischen oppositionellen Kräfte durch Erdogan und seine Regierung Stellung zu beziehen."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer