Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Krefeld. Eine 19 Jahre alte Frau aus Krefeld war am Sonntagmorgen mit einem Ford Fiesta auf der A 57 in Fahrtrichtung Niederlande unterwegs. Im Auto befand sich auch eine 20-jährige Begleiterin aus Duisburg. In Höhe der Ausfahrt Asdonkshof verlor die junge Frau aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen.

Laut der Autobahnpolizei schleuderte das Auto zunächst eine Böschung hoch, überschlug sich dann und blieb etliche Meter weiter im tiefen Gebüsch auf dem Dach liegen. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin aus dem Ford geschleudert. Ihre Beifahrerin konnte sich in der Folge selbstständig befreien. 

Die alarmierten Rettungskräfte mussten ein Weg durch das dichte Gebüsch freilegen, um die schwerverletzte Fahrerin zu bergen. Ein angeforderter Rettungshubschrauber brachte die 19-Jährige in eine Klinik nach Duisburg, wo sie stationär versorgt wird. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, da ein möglicher Alkoholkonsum nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Beifahrerin konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf einige Tausend Euro geschätzt. Zu Verkehrsstörungen kam es nicht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer