Archiv_dpa

Krefeld/Neuss. Eine 52-jährige Taxifahrerin ist Opfer eines Raubüberfalls geworden. Am Mittwoch gegen 9.45 Uhr nahm sie einen Fahrgast in Oppum auf, der sich zum Neusser Hauptbahnhof fahren lassen wollte. In Neuss an der Further Straße musste die Taxifahrerin an einer Kreuzung halten. Plötzlich hielt ihr der Mann eine Pistole an den Kopf und versuchte, nach ihrer Geldbörse in der Fahrertür zu greifen.

Die Frau hielt instinktiv den Arm des Täters fest. Ein Autofahrer, der hinter dem Taxi unterwegs war, beobachtete das Geschehen und stieg aus, um der Frau zu helfen. Daraufhin ergriff der Räuber die Flucht ohne Beute. Dabei stürzte er zunächst. Der Zeuge nahm die Verfolgung auf, konnte den Flüchtigen aber nicht mehr aufhalten.

Die Taxifahrerin stand so unter Schock, dass sie weder den Namen noch das Autokennzeichen des Helfers erfragte. So ist auch zu erklären, dass sie den Überfall erst bei der Polizei meldete, als sie wieder in Krefeld angekommen war.

Beschreibung des Täters: Männlich, vermutlich deutscher Abstimmung, zirka 16 bis 18 Jahre alt. Er trug eine weiß-schwarz-karierte Hose, eine schwarze Jacke, eine schwarze Strickmütze sowie einen Schal. Die Neusser Polizei bittet Zeugen, sich zu melden: Tel. 02131/3000. Red.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer