Überfall auf einen Kiosk wird in der ZDF-Sendung behandelt.

Mit diesem Foto einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem Räuber.
Mit diesem Foto einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem Räuber.

Mit diesem Foto einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem Räuber.

Polizei Krefeld

Mit diesem Foto einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem Räuber.

Krefeld. Ein Raubüberfall auf einen Kiosk an der Oberdießemer Straße, der sich am 10. Juni 2008 ereignete, wird am Mittwoch, 25. Februar, in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" behandelt.

Am 10. Juni um 20.50 Uhr hatte ein Mann mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze den Kiosk betreten. Er schrie: "Überfall, Geld raus!". Mit einer Schusswaffe bedrohte er eine 51-jährige Kassiererin. Diese flüchtete daraufhin unter den Tresen. 

Der unbekannte Täter machte sich daraufhin selbst an der Kasse zu schaffen und entnahm das dort vorhandene Bargeld. Danach flüchtete er mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Täter bereits wenige Minuten vor dem Überfall den Kiosk unmaskiert betreten. Dabei wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt.

Dieser Film wird in der ZDF-Sendung mit Moderator Rudi Cerne gezeigt. Die Polizei erhofft sich durch die bundesweite Ausstrahlung viele Hinweise. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führern, hat die Staatsanwaltschaft Krefeld eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer