Der bundesweit gesuchte Räuber Thomas Feldhofer hat vor seiner letzten bekannten Tat noch einen weiteren Überfall begangen. Das bestätigt die Polizei in Düsseldorf.
Der bundesweit gesuchte Räuber Thomas Feldhofer hat vor seiner letzten bekannten Tat noch einen weiteren Überfall begangen. Das bestätigt die Polizei in Düsseldorf.

Der bundesweit gesuchte Räuber Thomas Feldhofer hat vor seiner letzten bekannten Tat noch einen weiteren Überfall begangen. Das bestätigt die Polizei in Düsseldorf.

Polizei Düsseldorf

Der bundesweit gesuchte Räuber Thomas Feldhofer hat vor seiner letzten bekannten Tat noch einen weiteren Überfall begangen. Das bestätigt die Polizei in Düsseldorf.

Krefeld. Der bundesweit gesuchte Räuber Thomas F. hat vor seiner letzten bekannten Tat noch einen weiteren Überfall begangen. Das bestätigt die Polizei in Düsseldorf. Am 20. Dezember hatte der 46-jährige Krefelder, wie berichtet, eine Bank in Arendsee in Sachsen-Anhalt ausgeraubt und war anschließend untergetaucht. Am Mittwoch wurde bekannt, dass er vier Tage zuvor ein Elektrogeschäft im nahe gelegenen Gardelegen überfiel.
 
Nach Angaben von Polizeisprecher André Hartwich hatte F. eine Angestellte (50) des Geschäfts am 16. Dezember gegen 18 Uhr mit einer Pistole bedroht und mehrere 100 Euro erbeutet. Warum er sich bei seinen Überfällen neben Banken insbesondere Elektrogeschäfte als Tatort ausgesucht hat, das kann sich die Polizei bislang nicht erklären.
 
Zur Ergreifung des Mannes, der in Krefeld eine Polizeisperre durchbrochen hatte und im Kugelhagel geflüchtet war, sind 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Hinweise unter Telefon 0211/870-8080. bra

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer