Archiv
Archiv

Archiv

Dirk Jochmann

Archiv

Krefeld. Gegen die Stimmen von FDP, Linken und UWG ist der Krefelder Haushalt 2015 verabschiedet worden. Die Beratung des 700 Millionen-Zahlenwerks hatte über ein halbes Jahr gedauert. Mit Steuer- und Gebührenerhöhung will man den Haushaltsausgleich bis 2020 erreichen und noch in diesem Jahr aus dem Nothaushalt herauskommen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer