Am 20. September ist Erörterungstermin.

Krefeld. Ab Freitag liegt der Genehmigungsantrag für das geplante Steinkohlekraftwerk in Uerdingen öffentlich aus und kann von jedem Interessierten eingesehen werden. Der Antrag auf "Erlass eines Vorbescheides zur Errichtung und zum Betrieb eines Steinkohlekraftwerks in Krefeld-Uerdingen einschließlich einer 1. Teilgenehmigung" - so die offizielle Bezeichnung - umfasst 3000 Seiten.

Ausgelegt wird der Antrag vom 14. Mai bis 14. Juni zum Beispiel in den Nachbarstädten und auch im Krefelder Stadthaus, Zimmer 203, wochentags von 8.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14 bis 17.30 Uhr. Ein Erörterungstermin findet voraussichtlich am 20. September ab 10 Uhr im Seidenweberhaus statt.

Umweltschutzverein liefert Einwendungsvordrucke aus

Die Unterlagen können während der Sprechzeiten auch im Büro der Firma Trianel in Uerdingen, Dorfstraße 4, eingesehen werden (mo.- do. 16-18 Uhr, mi. 10-12 Uhr), oder auf der Homepage der Bezirksregierung.

Der Niederrheinische Umweltschutzverein (NUV) wird am kommenden Wochenende damit beginnen, Sammeleinwendungsvordrucke an Privathaushalte auszuliefern,. Diese Vordrucke sind auch über den Verein erhältlich. Grubert weist darauf hin, dass an der Erörterung des Projektes am 20. September nur teilnehmen darf, wer eine Einwendung gemacht hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer