Eine weggeworfene Zigarette verursachte diesen vermeintlichen Kellerbrand.
Eine weggeworfene Zigarette verursachte diesen vermeintlichen Kellerbrand.

Eine weggeworfene Zigarette verursachte diesen vermeintlichen Kellerbrand.

samla.de

Eine weggeworfene Zigarette verursachte diesen vermeintlichen Kellerbrand.

Krefeld. Eine achtlos weggeworfene Zigarette hat am Donnerstagvormittag dazu geführt, dass die Feuerwehr kurzzeitig die Königstraße sperren musste. Die Kippe war in einen Lichtschacht vor dem Haus Nr. 135 gefallen und hatte dort angesammeltes Laub entzündet. Zeugen sahen gegen 10.30 Uhr den Rauch und vermuteten einen Kellerbrand.

Kleine Ursache, große Wirkung: Die Feuerwehr rückte mit 40 Mann an und machte die Straße für 20 Minuten dicht. Als die Profis feststellten, dass lediglich ein paar Blätter im Schacht kokelte, kippten sie Wasser ein und lösten das Problem in wenigen Minuten. Trotzdem zog durch ein Kellerfenster Rauch in das Gebäude. neuk

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer