In der Einrichtung wird es künftig 95 Plätze geben. Situation im Westbezirk bleibt angespannt.

In der Einrichtung wird es künftig 95 Plätze geben. Situation im Westbezirk bleibt angespannt.
Mehr Platz zum Spielen bekommen bald die Kindergartenkinder der Einrichtung an der Hermannstraße. Symbol

Mehr Platz zum Spielen bekommen bald die Kindergartenkinder der Einrichtung an der Hermannstraße. Symbol

dpa

Mehr Platz zum Spielen bekommen bald die Kindergartenkinder der Einrichtung an der Hermannstraße. Symbol

Krefeld. Die Kindertagesstätte Hermannstraße bekommt eine vierte Gruppe und wird gleichzeitig an den Bedarf der Kinder unter drei Jahren angepasst. Für die Zeit der Bauarbeiten, die im Sommer beginnen, sollen die Kleinen die freigezogene Kita Schwertstraße besuchen. „Die Eltern bekommen für diese Zeit eine Fahrtkostenerstattung“, das berichtet Dezernent Gregor Micus im Unterausschuss „Ausbau des Betreuungsangebotes für Kinder unter drei Jahren“.

Neuer Platz für Wickelbereiche und Ruheräume

Die Maßnahme läuft unter dem Programm „Erweiterungen und Anpassung des Raumangebotes an die gesetzlichen Vorgaben“. Durch neue Anbauten an das Bestandsgebäude und Umbauten der vorhandenen Räume, werden notwendige Wickelbereiche, Ruheräume sowie der Platz für die vierte Gruppe geschaffen.

Die Umbauarbeiten an der Kita Hermannstraße wurden bereits in der gemeinsamen Sitzung des Schul- und Jugendhilfe-Ausschusses beraten. Dezernent Gregor Micus dazu: „Die Einrichtung wird mit der vierten Gruppe zukünftig über 22 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 73 Plätze für Kinder über drei Jahren verfügen.“ Aber auch das löse laut Micus nicht „den Handlungsdruck im Westbezirk, mit dem man sich im Verlauf der weiteren Kitaplanung beschäftigen muss“.

CDU-Frau Britta Oellers begrüßt den Ausbau. „Der Bedarf ist mit etwa 280 Plätzen, die noch fehlen, hoch. Da sind wir alle gefragt, Flächen zu finden.“

Die geschätzten Projektkosten für die Kita Herrmannstraße belaufen sich auf 1,6 Millionen Euro. Haushaltsmittel in Höhe von 572 000 Euro stehen zur Verfügung. Ein Förderantrag ist für die Maßnahme bereits gestellt worden. Die Planungen und Kosten für die Grünflächen werden in einer nachfolgenden Ausschusssitzung vorgestellt.

Die Kita Dieselstraße wird von Grund auf modernisiert

Auch an der Kita Dieselstraße tut sich etwas: Sie wird von Grund auf modernisiert. Für die Dauer der Arbeiten besuchen zwei Gruppen zwei Pavillons, die auf dem Gelände der Grundschule Horkesgath aufgestellt werden. Die unter Dreijährigen Kinder werden für die Übergangszeit an die Kita Prinzenbergstraße verlagert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer