Die Kita am Westwall ist ein Vorbild.  Archiv
Die Kita am Westwall ist ein Vorbild. Archiv

Die Kita am Westwall ist ein Vorbild. Archiv

Bettina Kempen

Die Kita am Westwall ist ein Vorbild. Archiv

Krefeld. Als vorbildliche Kindertagesstätte haben Land und Architektenkammer NRW die kürzlich fertiggestellte städtische Kita am Westwall 200 ausgezeichnet. Der erstmals verliehene „Kitapreis NRW 2014“ wird am 3. November von Ministerin Ute Schäfer und dem Präsidenten der Architektenkammer, Ernst Uhlig, in Düsseldorf überreicht.

Unter 151 Kindertagesstätten wählte eine unabhängige Jury 17 Einrichtungen aus. Mit der Auszeichnung soll die Bedeutung der Architekturqualität von Kita-Bauten und ihr Einfluss auf die Lern- und Lebenswelt von Kindern bis sechs Jahren herausgestellt werden. Zugleich sollen Träger von Kindertagesstätten angeregt werden, der baulichen Qualität ihrer Häuser mehr Beachtung zu schenken.

Die ehemalige Volksschule am Westwall wurde nach den Plänen des Architekturbüros Kempen + Kleinheyer kernsaniert und um einen zweigeschossigen Anbau erweitert. Gesamtkosten: 3,2 Millionen Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer